Infusionstherapie - Risikoprävention durch sichere Infusionssysteme

Infusionstherapie für pflegedienste
NADELSTICHVERLETZUNGEN
VERMEIDEN
SCHUTZ VOR
INFEKTIONEN
GESCHLOSSENES
SYSTEM
EINFACHES
HANDLING
Homecare infusionstherapie Produkte

Nadelfreie Infusionssysteme und passendes Zubehör

Was ist eine Infusionstherapie?

Als Infusionstherapie wird die kontinuierliche, meist parenterale Verarbreichung von Flüssigkeiten bezeichnet, wobei diese jedoch ein eigenes Gebiet beschreibt. Diese werden in der Regel intravenös verarbreicht. Durch eine Infusion werden Patienten Flüssigkeiten (Medikamente, Elektrolytlösungen, etc.) direkt  verabreicht, wobei die Schutzbarrieren des Magen-Darmsystems umgangen werden. 

Infusionsarten bei der Infusionstherapie sind:

  • Isotonische Kochsalzlösung
  • Vollelektrolytlösungen
  • Glukoselösungen
  • Kolloidale Lösungen
  • osmotherapeutische Infusionslösungen
  • Chemotherapeutika

Warum sichere Infusionstherapie?

Von der Venenpunktion, über die Medikamentengabe bis hin zum Verschluss der venösen Zugänge, bildet einzelnes Infusionszubehör die Basis der Infusionstherapie. Dabei gilt es, Risiken wie Infektionen und Fehlinfusionen auszuschließen sowie das Personal vor Nadelstichverletzungen, Blutkontakt und Medikamentenexposition zu schützen. 

Verabreichungsformen:

  • durch intravenöse Injektion über eine periphere Vene
  • durch eine Injektion durch einen Zentralen Venenkatheter
  • über einen Portkatheter (Langzeitkatheter mit dauerhaften Zugang, meist bei Chemotherapie)  

Für die Vermeidung von Nadelstichverletzungen und eine optimale Venenpunktion bieten wir Ihnen zudem sichere Venenverweilkanülen mit passivem Sicherheitsmechanismus.

Vygon bietet ein breites Produktsortiment für die Infusionstherapie, dazu zählen im Homecarebereich unter anderem: