Periphere Venenkatheter | PICC Katheter (PICC Line)

VIELSEITIG
EINSETZBAR
EINFACHES
HANDLING
ERHÖHTER
PATIENTENKOMFORT
SCHUTZ VOR
INFEKTIONEN

periphere Venenkatheter von Vygon

PICC Katheter: peripher insertierter, zentraler Zugang

Unser Produktportfolio der „peripheren Venenkatheter“ umfasst hochdruckgeeignete und nicht-hochdruckgeeignete Venenkatheter für Kinder und Erwachsene, die in Mikro-Seldinger-Technik platziert werden.

PICCs werden in einer peripheren Vene platziert und die Katheterspitze wird bis zur oberen Hohlvene vorgeschoben. Dabei kann die Lagekontrolle der Katheterspitze mittels EKG und P-Wellen-Interpretation, Ultraschall oder Röntgen
erfolgen.

Unser weltweit einzigartiger CT PICC easy ermöglicht es den Anwendern den Katheter nach der Platzierung am proximalen Ende zu Kürzen. So liegt die verjüngte Katheterspitze im Gefäß und das Risiko für Venenreizungen sinkt.

Midline Katheter: peripher venöser Zugang

Midline-Katheter werden in einer peripheren Vene platziert und die Katheterspitze wird bis vor das Schultergelenk vorgeschoben. Der Katheter liegt nicht in einer zentralen Vene.

Midlines werden u.a. zur Antibiosetherapie oder Schmerztherapie eingesetzt.

Smartmidline Katheter stellen DIE Alternative zur Venenverweilkanüle dar, sobald ein Patient eine medikamentöse Therapie bis zu 30 Tagen erhält. Sie eignen sich dadurch z. B. besonders für Patienten die eine mehrtägige Infusionstherapie erhalten müssen aber schlechte Venenverhältnisse aufweisen.

Midline-Katheter und PICCs ermöglichen es Prozesse im stationären Bereich zu optimieren, Patienten in die ambulante Versorgung zu entlassen und Kosten in der stationären Versorgung zu senken.

So kann beispielsweise eine stationäre intravenöse Antibiosetherapie in den ambulanten Bereich ausgelagert werden. Der Patientenkomfort steigt bei gleichzeitiger Kostenersparnis für das Krankenhaus und der Vermeidung von Kreuzkontaminationen.

Lifecath CT PICC easy

maxflo expert

Lifecath PICC pur MST

Lifecath Midline MST

Seldipur Smartmidline