Trusted Shops Certified    Sicher durch SSL Verschlüsselung
Hotline 0241 9130-0

Endotrachealtuben (Beatmungstubus) zur Sicherung der Atemwege

Endotrachealtuben für die Notfallmedizin

Die VYGON Endotrachealtuben passen sich perfekt den anatomischen Verhältnissen des Patienten an und eignen sich so zur Kurz- und Langzeitintubation. Die Endotrachealtuben passen sich automatisch den optimal den anatomischen Gegebenheiten an. Der CPR-Tubus (Endotracheltubus) ermöglicht eine automatische Beatmung des Patienten bei einer kardiopulmonaler Reanimation ohne Beatmungsgerät. So kann die Herzdruckmassage ab dem ersten Moment der Intubation kontinuierlich durchgeführt werden. Die Ausführung des Boussignac CPR-Tubus-Systems als Endotrachealtubus ist darauf zurückzuführen, dass trotz verfügbarer Alternativkonzepte wie dem Larynxtubus, die endotracheale Intubation, bei Ausführung durch geübte professionelle Helfer, die zuverlässigste Form der Atemwegssicherung darstellt. Der CPR-Tubus erlaubt ab dem ersten Moment der Intubation eine minimalapparative automatische Ventilation ohne Interaktion mit einem Respirator oder unterbrechende Beatmungsphasen. Die weiteren in die Wandung eingelassenen Kanäle erlauben eine einfache endobronchiale Medikamentengabe (z.B. Adrenalin), wobei das Medikament am Tubusende appliziert wird. Der Sauerstoffanschluss vom Tubus speist, ausgehend von einem Flowmeter, fünf der in der Doppelwandung des Tubus eingelassenen Mikrokanäle. Hierüber wird die Sauerstoffapplikation des Tubus realisiert. Alle Informationen zum CPR-Endotrachealtubus.

 

AEP

  Dieser Preis gilt als Apothekeneinkaufspreis. Nach Registrierung erhalten Sie automatisch Ihren Preis.

Hyperball
  • Niederdruckballon
  • Atraumatisch abgerundete Tubusspitze
  • Optimale Anpassung an die anatomischen Gegebenheiten

Endotrachealtubus für die Langzeitbeatmung

Boussignac CPR-Tubus System
  • Schonende, automatische Ventilation unter Reanimation
  • Effektive Oxygenierung
  • Erleichtert die Reanimation

Boussignac-Tubus für die effektive kardiopulmonale Reanimation