Arterieller Katheter - Platzierung Vena Femoralis

Kontinuierliche invasive Blutdrucküberwachung

Die Punktion der A. femoralis mittels der indirekten Seldingertechnik wird häufig bei desolaten Kreislaufverhältnissen durchgeführt. Die indirekte Punktionstechnik nach Seldinger gewährleistet auch bei schwierigen Gefäßverhältnissen eine einfache und erfolgreiche Katheterplatzierung. Die klassische Verwendung von Einführkanüle aus Stahl, Sicherheits-J-Guide mit flexibler Spitze und transparentem, röntgenkontrastfähigem Katheter aus druckfestem Polyethylen reduziert das Risiko einer Fehlplatzierung auf ein Minimum. Durch den homogenen Übergang der Katheterspitze auf den Sicherheitsguide erfolgt die Katheterplatzierung weitgehend atraumatisch. Die Kombination von Kathetermaterial, Katheteraußendurchmesser und Katheterlänge gewährleisten eine konstante dämpfungsfreie Druckübertragung auch bei längerer Liegedauer.

Katheter-Set mit gradem Guide
  • Atraumatische Gefäßpunktion
  • Dämpfungsfreie Druckmessung
  • Seldingertechnik

Katheter aus Polyethylen zur peripheren Blutdruckmessung mit geradem Guide

Katheter-Set mit J-Guide
  • Atraumatische Gefäßpunktion
  • Dämpfungsfreie Druckmessung
  • Seldingertechnik

Katheter aus Polyethylen zur peripheren Blutdruckmessung mit J-Guide

Komplett-Set
  • Atraumatische Gefäßpunktion
  • Dämpfungsfreie Druckmessung
  • Lochtuch
    mit
    Peel-Off-System

Katheter aus Polyethylen zur peripheren Blutdruckmessung