multistar UP

Antimikrobieller Venenkatheter nach Seldinger mit Sicherheitspunktionskanüle


Mehrlumiger zentralvenöser Antibiotika- und Antimykotika-inkorporierter Katheter nach Seldinger. Aufgrund seiner speziellen Wirkstoffkombination eignet sich dieser antimikrobielle Katheter für die Intensivstation bei Patienten mit stark eingeschränkter Immunabwehr.


Nutzen Sie die Expressanmeldung um aktuelle Konditionen einzusehen
  • Flexibler Termin von zu Hause
  • Umfassende Beratung
  • Unverbindliches Gespräch
Videoberatung
  • Direkt & persönlich
  • Bequem & einfach
  • Sicher & flexibel

Merkzettel
PDF
Drucken

multistar UP = Ultimate Protection

Mit der Entwicklung der multistar UP Produktpalette – made in Germany – haben wir einen weiteren Schritt unternommen, den Prozess der Katheterplatzierung zu standardisieren. Alle multistar UP Kathetersets sind mit den gleichen Set­Komponenten ausgestattet, um eine sichere und präzise Katheterplatzierung zu ermöglichen.

Die multistar UP Produktpalette folgt den aktuellen Empfehlungen der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) – „Prävention von Infektionen, die von Gefäßkathetern ausgehen“ aus dem Jahr 2017. Unsere Sicherheitskomponenten helfen, das Risiko von Nadelstichverletzungen zu minimieren, und erfüllen die strengen Anforderungen der TRBA 250 und der europäischen Richtlinie 2010/32/EU, um Anwender und Patienten im klinischen Alltag zuverlässig zu schützen.

  • Antibiotika- und Antimykotika inkorporierter Katheter mit antimikrobiellen Eigenschaften
  • Verjüngte Katheterspitze, für eine leichtere perkutane Einführung des Katheters
  • Sicherheitspunktionskanüle seldisafe® zur Vermeidung von Nadelstichverletzungen
  • Teflonbeschichteter Sicherheits-J-Guide aus Nitinol zur Erhöhung der Knickstabilität beim Vorschieben des Katheters
  • BloodLess-System (BLS) zur Reduzierung von Blutverlust, des Risikos einer Luftembolie und Anwenderkontamination
  • EKG-Verbindungskabel „combcard“ für die präzise Positionierung der Katheterspitze
  • Optimiertes Infusionsmanagement durch farbig gekennzeichnete Katheteransätze

Katheter-Set:

  • Antibiotika- und Antimykotika inkorporierter Katheter 

  • Sicherheitspunktionskanüle seldisafe® mit BLS

  • Sicherheits-J-Guide aus Nitinol mit Einhand-Einführhilfe

  • Dilatator

  • Safety-Skalpell

  • Spritze, 5 ml

  • EKG-Verbindungskabel (nicht erhältlich in den Sets der Länge 12,5 cm)

  • Fixierflügel, klemmbar

  • Universalverschlussstopfen

 

Wie funktioniert die star-Technologie?

Aktive Wirkstoffe

Zur Reduzierung Katheter-assoziierter Sepsen bei Hoch- risikopatienten bietet VYGON Katheter mit inkorporierten, antimikrobiell aktiven Wirkstoffen an: Rifampicin und Miconazol schützen den Katheter vor Keimbesiedelung und reduzieren dadurch das Risiko Katheter-assoziierter Infektionen auf ein Minimum.

Wirkstoff-Freisetzung

Die gesamten Wirkstoffe werden nach einem patentierten Verfahren auf molekularer Ebene in das Kathetermaterial eingearbeitet, welches als Wirkstoffreservoir dient.

Kontinuierlicher Schutz durch Diffusion

  • Freigabe der Wirkstoffe durch Kontakt mit Körperflüssigkeiten oder Infusionslösungen (Slow-Release-System)

  • Unterdrückung der mikrobiellen Besiedlung an der gesamten Katheteroberfläche (innen und außen)

  • Wirkstoffe durchfluten ebenfalls den Protein-Biofilm, der sich an der Katheteroberfläche bei Blutkontakt bildet

Enormes Wirkstoffdepot

  • in der Katheterwandung

  • die antimikrobielle Wirkung entfaltet sich über die gesamte Einsatzdauer des Katheters aufgrund der Depotwirkung

Klinische Wirksamkeit

Die klinische Wirksamkeit der star™-Technologie wurde in zwei kontrollierten klinischen Studien mit insgesamt 648 Individuen sowie einer retrospektiven Kohorten-Studie nachgewiesen.

 

Schematische Abbildung der star-Technologie

Sicherheit

  • Die Wirkstoffkonzentration am Katheter ist bis zu 1000-fach höher als bei einer systemischen Antibiotika-Therapie(6)
  • Überlappendes Wirkspektrum der aktiven Wirkstoffe
  • Frei von systemischem Selektionsdruck, da sofortige
  • Verdünnung der Wirkstoffe bei Blutkontakt(6)

 

Wirkspektrum

  • Die aktiven Wirkstoffe sind abgestimmt auf die bei Katheter-assoziierten Infektionen am häufigsten auftretenden Keime (70% Grampositive Keime, 20% Gram negative Keime und 10% Pilze)
  • Das Wirkspektrum beider Wirkstoffe ist stark überlappend und synergistisch, z.B. bei Staphylococcus epidermidis- und Candida-Infektionen(2,7,8)

Aktive Wirkstoffe wirken lokal

  • Bis zu 1000-fach höhere Wirkstoffkonzentration lokal an der Katheteroberfläche verglichen mit systemischer Antibiotika-Therapie(6)
  • Sofortige Verdünnung der Wirkstoffe bei Eintritt ins Blut (Wirkstoff-Freisetzung am Beispiel eines 30 cm langen dreilumigen Katheters: 0,16 mg pro Tag) (6)

 


Literaturverzeichnis

(1)
https://www.bgw-online.de/SharedDocs/Downloads/DE/Medientypen/DGUV_vorschrift-regel/TRBA250_
Biologische-Arbeitsstoffe_bf_Download.pdf?__blob=publicationFile (Stand 03.07.2020)

(2)
Schierholz, J.M., C. Fleck, Beuth J., Pulverer G., The antimicrobial efficacy of a new central venous catheter with a long-term broadspectrum activity, JAC, 46(1), 45-50, 2000

(3)
Yücel N, Lefering R, Max M, Rossaint R, Koch A, Schwarz R, Korenkov M, Beuth J, Bach A, Schierholz J, Troidl H, Pulverer G, Neugebauer E. Reduction of central venous catheter related infections using miconazole and rifampin loaded catheters. JAC 54(6):1109-15, 2004

(4)
Lorente L, Lecuona M, Ramos MJ, Jiménez A, Mora ML, Sierra A. The use of rifampicin-miconazole-impregnated catheters reduces the incidence of femoral and jugular catheter-related bacteremia. „Clinical infectious diseases: an official publication of the Infectious Diseases Society of America.“ Clin Infect Dis. 1; 47(9): 1171-5, 2008

(5)
Lorente L, Lecuona M, Ramos MJ, Jiménez A, Mora ML, Sierra A. Rifampicin-miconazole-impregnated catheters save cost in jugular venous sites with tracheostomy. Eur J Clin Microbiol Infect Dis. 2011 Dec 22, FI: 2,631

(6)
Rump AFE, Güttler K, König DP, Yücel N, Korenkov M, Schierholz JM, Pharmacokinetics of the antimicrobial agents rifampicin and miconazole released from a loaded central venous catheter. J.Hosp. Inf. 53(2):129-35, 2003

(7)
Quatresooz P, Vroome, V, Borgers M, Cauwenbergh G, PierardG. Novelties in the multifaceted miconazole effects on skin disorders. Exert.Opin. Pharmacother. 9(11) 1927-34, 2008

(8)
Vanden Bossche H, Engelen M, Rochette F. Antifungal agents of use in animal health–chemical, biochemical and pharmacological aspects J. vet. Pharmacol. Therap. 26, 5–29, 2003

Lumen Katheter Ømm Katheter Fr Katheter Lcm Ausführung Guide Ømm Guide Lcm Art.-Nr. PZN Menge je VE
3 2,7 7,5 12,5 - 0,88 60 6155.072 5
3 2,7 7,5 16 mit EKG-Kabel 0,88 60 6155.172 5
3 2,7 7,5 20 mit EKG-Kabel 0,88 60 6155.272 5
3 2,7 7,5 30 mit EKG-Kabel 0,88 70 6155.372 5
4 2,8 8,5 12,5 - 0,88 60 6158.072 5
4 2,8 8,5 16 mit EKG-Kabel 0,88 60 6158.172 5
4 2,8 8,5 20 mit EKG-Kabel 0,88 60 6158.272 5
4 2,8 8,5 30 mit EKG-Kabel 0,88 70 6158.372 5
5 3,15 9,5 12,5 - 0,88 60 6159.072 5
5 3,15 9,5 16 mit EKG-Kabel 0,88 60 6159.172 5
5 3,15 9,5 20 mit EKG-Kabel 0,88 60 6159.272 5
5 3,15 9,5 30 mit EKG-Kabel 0,88 70 6159.372 5
7 3,15 11,5 12,5 - 0,88 60 6170.072 5
7 3,15 11,5 16 mit EKG-Kabel 0,88 60 6170.172 5
7 3,15 11,5 20 mit EKG-Kabel 0,88 60 6170.272 5
7 3,15 11,5 30 mit EKG-Kabel 0,88 70 6170.372 5
Weitere Produkte