Pflege Enterale Ernährung

Pflege Enterale Ernährung

Neben der Anwendung eines Sicherheitssystems zur Vermeidung der Verwechslung der enteralen mit der parenteralen Ernährung ist zusätzlich eine sorgfältige Pflege des Patienten und der Materialien zur Vermeidung von Infektionen und Druckgeschwüre erforderlich. 

Mund und Nasenpflege

Da die Patienten in der Regel während der Sondenernährung nichts essen, ist eine besonders sorgfältige Mund- und Nasenpflege täglich erforderlich. Eine Austrocknung der Mundschleimhaut kann Infektionen begünstigen.

Sondenlage

Die Sondenlage der NUTRISAFE 2 Ernährungssonden sollte täglich überprüft werden. Insbesondere sollte die Sonde nicht geknickt sein und in der Nasenwand scheuern. Bei Rötungen, Blutungen oder sonstigen Veränderungen der Schleimhaut, sind nach ärztlicher Anweisung, diese entsprechend zu behandeln.

Sondenspülung

Zur Vermeidung von Verstopfungen und somit zur Erhaltung der Sondengängigkeit muss die Sonde regelmäßig gespült werden. Sondenverstopfungen werden durch Nahrungsreste, die in der Sonde verbleiben, sowie einer eventuellen Aufflockung durch eine Wechselwirkung zwischen Nahrung und Medikament hervorgerufen. Die richtigen Zeitpunkte zum Spülen sind:

  • vor und nach jeder Nahrungsapplikation

  • nach Aspiration von Magensaft

  • vor, zwischen und nach jeder Medikamentenapplikation

  • bei längerer Unterbrechung der Sondenernährung

  • mindestens einmal täglich

Die Spülung der Sonde sollte nicht mit säurehaltigen Flüssigkeiten, wie Früchtetees oder Säfte erfolgen. Dies könnte zu einer Ausflockung des Proteins in der Sondennahrung führen.

Wenn es um die Verringerungen von Risiken bei der enteralen Ernährung geht, ist die am sicherste Technik gerade gut genug. Unter Berücksichtigung der individuellen Anforderungen des Patienten und der richtigen Pflege erhalten Sie bei VYGON genau das, was Sie zur Behandlung Ihrer Patienten benötigen. Wie bieten mit dem NUTRISAFE 2 Komplettsortiment ein umfassendes Sicherungssystem für die enterale Ernährung und bieten unseren Kunden einen Beitrag zur Rettung von Leben und zur Kostensenkung.

>Hier finden Sie Anwendungshinweise und FAQ für die Enterale Ernährung