22.02.2019 11:24 Uhr

OPS-Änderungsantrag periphere zentrale Venenkatheter

DER Weg zur eindeutigen Kodierbarkeit

Der periphere zentrale Venenkatheter (PICC) ist ein im Erwachsenenbereich noch selten genutzter Kathetertyp, der über eine Vene am Oberarm platziert wird.

Die PICCs stellen so eine gute und sichere Alternative zu zentralvenösen Kathetern (ZVK) oder auch zu Port-System dar.

Aktuell kann die Anlage eines solchen PICCs aber nicht (eindeutig) kodiert werden, da die Anlage eines PICCs in die Inklusiva des OPS-Codes der ZVK-Anlage (8-831) fällt.

Aus diesem Grund hat sich beim Bundesverband Medizintechnologie e. V. (BVMed) eine Arbeitsgruppe bestehend aus Hersteller peripherer Venenkatheter gebildet und beim DIMDI einen OPS-Änderungsantrag für die Kodierung von PICCs eingereicht.

Eine entsprechende Information finden Sie in diesem Informationsschreiben.

Jobsuche

Seite 1 von 2

<< Zurück    1   2   Nächste Seite >>



Videos - Mediathek












play

Beitrag Katheter Infektionen - 
star-technologie

Google Widget Box