Einführung in die Thoraxdrainage und die Anlage mit Trokar

Einführung in die Thoraxdrainage und die Anlage mit Trokar

Die Anlage der Thoraxdrainage mit Trokar

Inhaltverzeichnis Thoraxdrainage

    1. Einleitung
    2. Indikationen für eine Thoraxdrainage

    3. Zugangswege
    4. Anlage einer Thoraxdrainage mit Trokar

    5. Komplikationen einer Thoraxdrainage

 

    Eine Thoraxdrainage ist ein Kunststoffkatheter, der im Pleuraspalt zwischen Pleura viceralis (Lungenfell) und Pleura parietalis (Brustfell) platziert wird. Durch den Intercostalraum (Zwischenrippenraum) wird der Thorax eröffnet, ein Drainageschlauch wird im Pleuraspalt platziert und über einen kontrollierten Sog wird der Pleuraspalt drainiert. Die Thoraxdrainage dient der Entlastung sowohl der Gefäße als auch der Organe in der Brusthöhle. Dies ist notwendig wenn Luft oder Flüssigkeit im Pleuraspalt dazu führen, dass die Organe im Thorax, wie Herz und Lunge, nicht mehr adäquat arbeiten können.

     

    Unsere Lösungen

    Lösungen für die Anlage einer Thoraxdrainage mit Trokar