CPR-Tubus von Vygon

Boussignac-Tubus für die effektive kardiopulmonale Reanimation

> mehr Infos
Spezialtubus für die Beatmung ohne Respirator während der kardiopulmonalen Reanimation
Tubus
Lmm
Tubus
Ømm
Tubus
Fr
Art.-Nr. PZN Menge
je VE
325 7,0 x 10 30,0 6508.70 06847619 1
325 7,5 x 10,5 31,5 6508.75 06847625 1
325 8,0 x 11,0 33,0 6508.80 06847631 1

Passendes Zubehör und ähnliche Produkte
Endotrachealtubus für die Langzeitbeatmung
Rettungsdiensttasche mit allen Komponenten zur CPAP-Therapie
Verbinder zur Konnektion an das CPAP-Manometer
CPR-Tubus ist ein Spezialtubus

Boussignac CPR-Tubus

Das Boussignac CPR-Tubus-System wurde entwickelt, um eine schonende automatische Ventilation ohne Respiratoreinsatz im Rahmen einer Reanimation zu gewährleiste

Allein über einen von einer herkömmlichen Sauerstoffflasche ausgehenden kontinuierlichen Gasstrom in den platzierten Tubus erfolgt eine effektive Oxygenierung des Patienten.

 

Funktionsweise:

Der CPR-Tubus unterscheidet sich von einem herkömmlichen Tubus darin, dass das System über einen separaten Sauerstoffanschluss, acht in die Tubuswandung eingelassene Mikrokanäle und ein zur Umwelt offenes Hauptlumen verfügt.

Der Sauerstoffanschluss speist, ausgehend von einem Flowmeter, fünf der in der Doppelwandung des Tubus eingelassenen Mikrokanäle. Hierüber wird die Sauerstoffapplikation realisiert. Diese erfolgt, indem am distalen Ende des Tubus die Gasströme durch eine Verjüngung der Kanäle beschleunigt werden.

Der Sauerstoff wird hierdurch mit hoher Geschwindigkeit in das Zentrum des Tubus geleitet und verwirbelt dort. Es wird ein virtuelles Ventil im ansonsten zur Umwelt offenen Hauptlumen des Tubus erzeugt.

In der Lunge bildet sich ein Druck von 8 – 10 cmH2O aus und eine kontinuierliche Insufflation von Sauerstoff erfolgt.

Während einer Herzdruckmassage wird, durch die Kompression des Thorax, das Lungenvolumen in schnellen Abständen verkleinert. Hierdurch steigt der interpulmonale Druck über den schliessenden Druckwert des virtuellen Ventils. Somit wird über das offene Hauptlumen des Tubus eine Exspirtaion eingeleitet und CO2 abtransportiert.

Während der Dekompression stellt sich der Thorax zurück. Es erfolgt automatisch die Inspiration durch die kontinuierliche Insufflation von Sauerstoff. Dank des vorhandenen intrapulmonalen Druckes wird zudem sichergestellt, dass der Gasaustausch während der Reanimation durch das Verhindern von Atelektasen verbessert wird.

Maßgebliche Unterschiede zur herkömmlichen Ventilation im Rahmen der kardiopulmonalen Reanimation:

Aufgrund der Vorgabe der ERC-Leitlinien ist nach Intubation/Atemwegssicherung eine kontinuierliche Herz- druckmassage mit einer Frequenz von 100 Kompressionen bei 10 Beatmungshüben in der Minute durchzuführen.

Durch den Einsatz eines Respirators kommt es somit zwangsläufig zu einem Aufeinandertreffen von Kompression und Beatmungshub. Dies führt entweder zu einem Abbruch der Beatmungshübe oder zu einem Überblähen der, durch die Kompression verkleinerten, Lunge. Eine schlechte Oxygenierung oder ein Schädigung der Lunge (Barotraum, Volumentrauma) ist die Folge.

Mit dem Boussignac CPR-Tubus-System hingegen erfolgt die Ventilation passiv durch den Kompressions-Dekompressionsmechanismus der Herzdruckmassage. Beatmung und Hämodynamik verlaufen synchron, da Sie durch die  Thoraxkompression bestimmt werden. Eine effektive Oxygenierung bei lungenschonender Beatmung ist die Folge.

 

Im Überblick:

  • Automatische Ventilation ohne Respiratoreinsatz
  • Effektive Oxygenierung allein durch die Herz- druckmassage in Verbindung mit dem CPR-Tubus-System
  • Die Ventilation erfolgt lungenschohnend, keine Schädigung durch Barotrauma oder Volumentrauma
  • Bei Einsatz mechanischer Reanimationshilfen erfolgt eine vollautomatische kardipulmonale Reanimation

 

Passendes Zubehör und ähnliche Produkte
Endotrachealtubus für die Langzeitbeatmung
Rettungsdiensttasche mit allen Komponenten zur CPAP-Therapie
Verbinder zur Konnektion an das CPAP-Manometer

PDF Version

Um PDF-Dateien öffnen und drucken zu können, benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader  getAcrobat ,
den Sie sich hier kostenlos herunterladen können.

Flipbook Version

Nutzen Sie unser Flipbook. Dies ist besonders gut geeignet für mobile Geräte.